We Won't Shut Up!

Rasha Nahas

06.03.2022 · 20:3021:30Uhr

Glockenbachwerkstatt

  • Konzert

Rasha Nahas
© Sama Haddad

Berlin-based Palestinian singer-songwriter and instrumentalist Rasha Nahas was born and raised in Haifa. Rasha has long been crafting a sound that moves seamlessly between the resonances of early rock ‘n’ roll and the reckless echoes of free jazz, complemented by her distinctive approach to songwriting, storytelling and performance.
While Rasha’s musical projects are always an exploration into new territories, one staple in her works is a dedication to the narrative. Reaching critical acclaim with her debut album, ‘Desert’ , she chronicled a personal and political journey from Palestine to Germany and back, landing reputable feature such as BBC Radio 4’s Loose Ends, Spotify produced podcast Spotify:Mic Check and 3sat Kulturzeit, among many other radio and television features in Europe and the Arab world. In her upcoming album 'Amrat' (due June 2022), Rasha explores themes of home, belonging, spirituality, freedom and her relationship with her mother-tongue.
Rasha has performed in many festivals and venues around the world, including Glastonbury Festival, Palestine Music Expo and Sim Sao Paulo. Rasha is among the first cohort to receive Bertha Foundation's Artivism Award of 2022.

Deutsch:

Die in Berlin lebende palästinensische Singer-Songwriterin und Instrumentalistin Rasha Nahas ist in Haifa geboren und aufgewachsen. Rasha entwickelt seit langem einen Sound, der sich nahtlos zwischen den Anklängen des frühen Rock 'n' Roll und den unbekümmerten Sounds des Free Jazz bewegt, ergänzt durch ihre unverwechselbare Herangehensweise an Songwriting, Storytelling und Performance.
Während Rashas musikalische Projekte immer eine Erkundung neuer Gebiete sind, ist ein Grundpfeiler ihrer Werke die Hingabe an die Erzählung. Mit ihrem Debütalbum "Desert" hat sie eine persönliche und politische Reise von Palästina nach Deutschland und zurück beschrieben, die ihr neben vielen Radio- und Fernsehbeiträgen in Europa und der arabischen Welt namhafte Auftritte bei BBC Radio 4's Loose Ends, dem von Spotify produzierten Podcast Spotify:Mic Check und 3sat Kulturzeit eingebracht hat,
In ihrem kommenden Album "Amrat" (erscheint im Juni 2022) beschäftigt sich Rasha mit Themen wie Heimat, Zugehörigkeit, Spiritualität, Freiheit und ihrer Beziehung zu ihrer Muttersprache.
Rasha ist auf vielen Festivals und Veranstaltungsorten auf der ganzen Welt aufgetreten, darunter das Glastonbury Festival, die Palestine Music Expo und Sim Sao Paulo. Rasha gehört zu den ersten Preisträger*innen des Artivism Award 2022 der Bertha Foundation.

Es gilt 2G, bitte entsprechenden Nachweis und Ausweis mitbringen.

Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.